Was ist Religion?

Wolfgang Huber (2003 bis 2009 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland) im Gespräch mit Michel Friedman

In diesem Gespräch werden interessante Fragestellungen erörtert:

  • Kann es Religionen geben in Freiheit? Können Religionen existieren, ohne Menschen Angst zu machen und sie für den Fall des Ungehorsams und Unglaubens bedrohen?
  • Liegen Religionen, denen ein Absolutheitsanspruch mehr oder minder gemeinsam ist, im Zeitgeist des 21. Jahrhunderts?
  • Können Religionen dauerhaft existieren, ohne ‚entmündigende Meinungsdiktatur‘ auszuüben und einen absoluten Gehorsam gegenüber ihrem Klerus zu verlangen?

Huber stellt u.a. klar, das Sein des Menschen dürfe nicht länger aus seinem Tun begründet werden. Umgekehrt sollten wir unser Tun aus unserem Sein begründen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Religionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.