Monatsarchive: Juli 2018

Wenn ich arm bin, hab‘ ich nur meine Träume…?

Das Gedicht He Wishes for the Cloths of Heaven des irischen Dichters und Dramatikers William Butler Yeats (1865 – 1939) las ich u.a. auf dem besuchenswerten Blog von Johanna Schall, zusammen mit einem Yeats-Portrait von Augustus John, das ich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Theodizee – naturwissenschaftliche und theologische Deutung (2 Vorträge)

Theodizee (‹Gerechtigkeit Gottes› oder ‹Rechtfertigung Gottes›) bezeichnet  Antwortversuche auf die Frage: Wie ist das subjektive Leiden in der Welt vor dem Hintergrund zu erklären, dass Gott einerseits allmächtig, andererseits gut sei? Im christlichen Kontext: Im Christentum lautet die Frage also: Weshalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel, Christentum, Filmdokument, Glaube, Religionen, Schöpfung, Vernunft, Vortrag | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Der imaginäre Freund und die sexistischen Phobien-Suppe

Es lohnt sich meiner Meinung nach, einen Moment über dieses Filmzitat aus der Serie Mr. Robot nachzudenken: »Wenn ich nicht auf meinen imaginären Freund höre, wieso soll ich dann auf euren hören?« Organisierte Religionen – nichts weiter als exklusive Gruppen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Filmdokument, Vortrag | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar